Töpferhaus Suhr.
Das «Töpferhaus Suhr» mit Wohn- und Arbeitsplätzen für Klientinnen und Klienten, Büros und einer Cafeteria als Begegnungsort soll zweckdienlich, zukunftsgerichtet und einladend gebaut werden. Die Anbindung an den öffentlichen Verkehr mit sieben Minuten Fussweg zum Bahnhof Suhr ist somit attraktiv für Klientinnen und Klienten, Mitarbeitende, Auftraggeber und Kunden.

Folgende Entwicklungsschritte werden umgesetzt:

Berufliche und soziale Integration
von Menschen in einem attraktiven Arbeitsumfeld fördern und weiterentwickeln.

Attraktive Wohnplätze
in Form von Studios anbieten, welche den verschiedenen Individuen gerecht werden und eine selbstständige Wohn- und Lebensgestaltung positiv beeinflussen und möglich machen.

Produktions- und Lagerflächen
erweitern und so gestalten, dass effektive Betriebsabläufe, der Einsatz von technischen Mitteln und eine rasche Umstellung der Produktion gewährleistet sind.

Cafeteria
als Begegnungsort für Menschen aus dem Quartier und als Arbeits- und Lernfeld für Klientinnen und Klienten.

Steigende Kundenaufträge und wachsende Anforderungen an neue Arbeitsplätze lassen uns seit längerem an unsere Kapazitätsgrenzen stossen. Mit dem Töpferhaus Suhr erhalten wir zusätzliche Produktions- und Lagerflächen. Neue Perspektiven tun sich auf. Darauf freuen wir uns.

Matthias Dietter, Bereichsleitung Arbeit

Süsse Backfische, scharfe Gewürze und leckere Teigwaren – gemacht mit viel Freude und Herzblut von Menschen mit Ecken und Kanten. Dafür braucht es mehr Platz – unbedingt!

Lelia Hunziker, Grossrätin Kanton AG

Mit diesem Projekt fördern wir die Quartierentwicklung im südlichen Teil von Suhr sowie attraktiven Wohn-, Arbeits- und Begegnungsraum für Menschen.

Marco Genoni, Gemeindepräsident Suhr

«Steigende Kundenaufträge und wachsende Anforderungen an neue Arbeitsplätze lassen uns seit längerem an unsere Kapazitätsgrenzen stossen. Mit dem Töpferhaus Suhr erhalten wir zusätzliche Produktions- und Lagerflächen. Neue Perspektiven tun sich auf. Darauf freuen wir uns.»

Matthias Dietter
Bereichsleitung Arbeit

«Süsse Backfische, scharfe Gewürze und leckere Teigwaren – gemacht mit viel Freude und Herzblut von Menschen mit Ecken und Kanten. Dafür braucht es mehr Platz – unbedingt!»

Lelia Hunziker
Grossrätin Kanton AG

«Mit diesem Projekt fördern wir die Quartierentwicklung im südlichen Teil von Suhr sowie attraktiven Wohn-, Arbeits- und Begegnungsraum für Menschen.»

Marco Genoni
Gemeindepräsident Suhr

Die Situierung des neuen Hauses in einem Quartier mit Entwicklungspotential ermöglicht neue Synergien und Formen der Zusammenarbeit respektive der Arbeits- und Lebensgestaltung. Deshalb ist das «Töpferhaus Suhr» eine lohnende Investition, weil es von Sinnhaftigkeit und Nachhaltigkeit geprägt ist und zur Quartierentwicklung beiträgt.

Weiterführende Informationen