EIN HAUS FÜR MENSCHEN.

Töpferhaus Suhr. Mitten im Quartier.
Mitten im Leben.

Als Stiftung Töpferhaus bieten wir Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung seit rund 40 Jahren einen Lebens- und Arbeitsort. Stetig wachsende Anfragen für Wohn-, Arbeits- und Tagesplätze bringen uns raummässig am jetzigen Standort in Aarau an Grenzen.

 

Mit dem Projekt «Töpferhaus Suhr – ein Haus für Menschen», eingebunden in die geplante Quartierentwicklung der Gemeinde Suhr, eröffnen sich uns neue Möglichkeiten: Wir können genügend Raum generieren, unser Wohn- und Arbeitsangebot zukunftsgerichtet ausbauen, Menschen in einem attraktiven Umfeld fördern und unsere Dienstleistungs- und Produktpalette erweitern.

Geplant sind 19 Wohnstudios für Frauen und Männer mit einer psychischen Beeinträchtigung, die für ihre Alltagsgestaltung auf fachliche Unterstützung angewiesen sind. Ergänzend dazu 20 Arbeitsplätze für Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung, für Sozialhilfebeziehende und für Personen in Integrations- oder in Beruflichen Massnahmen im Auftrag der IV. Alle Angebote zielen darauf ab, die Vermittelbarkeit von Menschen wiederherzustellen, zu erhalten oder zu verbessern und wenn möglich eine rasche und nachhaltige (Re)Integration in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu erreichen. Mit der Cafeteria entsteht zudem ein Austausch- und Begegnungsort im Quartier.

Das «Töpferhaus Suhr» soll auf Sommer 2021 bezugsbereit sein.

Die Arbeit im Töpferhaus zeigt mir, dass ich Teil der Gesellschaft bin. Hier gehöre ich dazu.

René Weibel, Teilbetreutes Wohnen
und Mitarbeiter Arbeitsbereich Frischprodukte

Ich bin sehr dankbar für die Arbeit im Töpferhaus, weil sie mir Struktur gibt und die Mitarbeitenden immer ein offenes Ohr für mich haben.

Mitarbeiterin Küche

Das Töpferhaus hat mich in einer schwierigen Situation aufgefangen und mir geholfen, zurück ins Leben zu finden. Heute arbeite ich in der Gastronomie und plane jetzt meine Zukunft.

Andrea Leutwiler, ehemalige Bewohnerin

«Die Arbeit im Töpferhaus zeigt mir, dass ich Teil der Gesellschaft bin. Hier gehöre ich dazu.»

René Weibel
Teilbetreutes Wohnen
und Mitarbeiter Arbeitsbereich Frischprodukte

«Ich bin sehr dankbar für die Arbeit im Töpferhaus, weil sie mir Struktur gibt und die Mitarbeitenden immer ein offenes Ohr für mich haben.»

Mitarbeiterin Küche

«Das Töpferhaus hat mich in einer schwierigen Situation aufgefangen und mir geholfen, zurück ins Leben zu finden. Heute arbeite ich in der Gastronomie und plane jetzt meine Zukunft.»

Andrea Leutwiler
ehemalige Bewohnerin

Ein Grossteil der für das Bauprojekt «Töpferhaus Suhr» erforderlichen 7.7 Mio. Franken ist gesichert.
Trotzdem fehlen noch 1 Mio. Franken.

Töpferhaus Suhr

Mehr über Angebote und Möglichkeiten des Töpferhauses Suhr erfahren Sie hier.

Bauen Sie mit

Mehr über die Finanzierung und Ihr Engagement erfahren Sie hier.